deutsche Biere

Vor einigen Jahren hat der aus den USA stammende Craft-Beer-Boom auch hier bei uns in Deutschland seinen Siegeszug angetreten. Und weil die deutschen Brauer ihr Handwerk schon seit eh und je beherrschen, und viele junge Brauer voller Neugier die Braustile, die diesen Trend so bekannt machten, nachbrauen, stehen in unserem Regal Biere, die manch einer so noch nicht getrunken haben dürfte.

 

Im Antrunk fruchtige und dann doch überraschend herbe Biere...die India Pale Ales! Oder nach dunkler Schokolade und Röstaromen schmeckende Biere, die dann doch noch mit einer angehnehmen Hopfenbittere enden... die Stouts!

 

Alles getreu dem Motto: Probieren geht über Studieren !!!

Buddelship

Nach mehreren Stationen wie Montreal, Berlin, München, China und London verschlug es den Gründer der Buddelship Brauerei, Simon Siemsglüss, zurück in seine Heimatstadt Hamburg. Hier mietete er sich eine ehemalige Fischhalle, um dort seine eigene Brauerei zu eröffnen.

Kohlentrimmer

 

Ein Schwarzbier mit weichen Malznoten, Aromen von Kaffee und Bitterschokolade, leichten Röstnoten und einer leichten Hopfenbittere.

Thombansen

Die Lippstädter Brauerei Thombansen wurde zur Jahrtausendwende gegründet. Daniel Thombansen braut sowohl traditionelle Biere als auch ausgefallene Kreationen.

Hopfenanarchie

 

Ein kaltgehopftes IPA mit kräftigen Bitternoten und deutlich fruchtigen Aromen.

Pumpkin Ale

 

Ein mit Bio-Kürbisfleisch, Nelken und Zimt eingebrautes Ale mit feinfruchtiger Hopfennote.

Ale Mania

Fritz Wülfing begann als kleiner Heimbrauer. Als seine Biere immer besser und beliebter wurden, gründete er die Marke "Fritzale". Nach einiger Zeit und gewissen Rechtsstreitigkeiten braut er nun unter dem Namen "Ale Mania" in seiner eigenen Brauerei in Bonn.

Gose

 

Eine erfrischende Gose mit ausgeprägten Fruchtnoten und einer feinen Säure.

Gruthaus

Die Gruthaus-Brauerei hat ihren Sitz im Überwasserviertel in Münster. Hier werden kleine Sude der Bierspezialitäten gebraut und mit neuen Suden experimentiert. Größere Mengen brauen die kreativen Köpfe von Gruthaus in verschiedenen Brauereien als Wanderbrauer.

Überwasser Alt

 

Ein helles Altbier mit fruchtig-frischen Zitrusnoten, angenehmer Malzigkeit und einer kräftigen Herbe.

Pumpernickel Porter

 

Ein herbes Roggen-Porter, mit Schwarzbrot eingebraut. Aromen von Schokolade, Roggen und Schwarzbrot, Noten von Röstmalz.

Hopfenstopfer

Die Häffner Brauerei im beschaulichen Bad Rappenau gibt es bereits seit 1908. Thomas Wachno ist der Braumeister und braut seit 2008 auch Craft Beer dort.

Citra Ale

 

Ein angenehm frisches Pale Ale mit einer deutlichen Zitrusnote und leichten Aromen von Mango.

California Sunset

 

Ein West Coast IPA mit deutlichen Noten von Grapefruit und einer kräftigen Hopfenbittere.

Comet IPA

 

Leichte Anflüge von Karamell und deutlich beerige Fruchtnoten harmonieren mit der Bittere des Hopfens.

Riedenburger

Seit 1866 ist die Riedenburger Brauerei im Besitz der Familie Krieger, heute in 4. Generation.

Seit 1994 ist das Brauhaus die einzige bayerische Brauerei mit einem ganzheitlichen Öko-Konzept.

Dolden Sud

 

Die süßlich, fruchtigen Noten von Ananas und Mandarine harmonieren mit der angenehm malzigen Hopfenbittere dieses IPA´s.

Dolden Dark

 

Ein Porter mit leichten Noten von Kirsche und Traube, Aromen von Kaffee und Kakao und einer dezenten Rauchnote im Abgang.

Wir haben auch glutenfreies Riedenburger. Mehr dazu hier.

Kehrwieder Kreativbrauerei

Oliver Wesseloh war als Braumeister bei einer Brauerei auf den Cayman Islands tätig, reiste dann als Engeneering & Sales Manager beim Anlagenbauer Ziemann durch die Karibik und Nordamerika. 2012 wurde er dann Diplom-Biersommelier und kehrte zurück nach Deutschland, um seine eigene Brauerei zu gründen. 2013 wurde er zum Weltmeister der Biersommeliers gewählt.

Maria Dubbel

 

Ein klassisches belgisches Dubbel, mit Kandiszucker gebraut. Noten von Dörrobst, schwarzer Kirsche und Schokolade.

Braukunstkeller

Alexander Himburg hat sich in der Craft Bier Szene vor allem mit seinen guten IPAs einen Namen gemacht. Sein Motto lautet: "Life is too short to drink bad beer!".

Der gebürtige Berliner hat seinen Sitz mit dem Braukunstkeller im Odenwald.

Amarsi IPA

 

Ein fruchtiges India Pale Ale mit Noten von Beeren, einer leichten Karamellsüße und starkem Hopfengeschmack.

Mandarina IPA

 

Ein India Pale Ale mit starken Noten von Mandarinen und Zitrus und würzigen Hopfenaromen.

BRLO

Ende 2014 gründeten Katharina Kurz, Christian Laase und Michael Lembke BRLO. Ausgesprochen wird der Name "Bärlo" und ist die altslawische Bezeichnung für Berlin.

German IPA

 

Ein IPA mit Aromen von Mango, Maracuja und Orange. Lang anhaltende, kräftige Hopfenbittere.

Porter

 

Ein unfiltriertes Baltic Porter mit angenehmen Karamell- und Röstaromen.

Mashsee

2013 gründeten Biersommelier Alexander Herold und Braumeister Kolja Gigla ihre Brauerei in Hannover. Der Name "Mashsee" ist ein pfiffiges Wortspiel: "mash" ist der englische Begriff für Maische und der Maschsee ist quasi um die Ecke der Brauerei.

Trainingslager

 

Ein fruchtig, frisches Lager mit starken Maracuja- und Grapefruitnoten, angenehm herb.

Beverly Pils

 

Ein fruchtiges Pils mit angenehmen Malznoten und einer leichten Herbe.

Hanscraft

Der Biersommelier Christian Hans Müller gründete 2010 seine Brauerei in Aschaffenburg. Daher auch der Name seines Weizen Pale Ales: Aschaffenburg wird wegen seines milden Klimas umgangssprachlich auch als "bayrisches Nizza" bezeichnet.

2013 wurde Christian Hans Müller von dem Bewertungsportal ratebeer.com als "Bester Neuer Brauer Bayerns" ausgezeichnet.

Single Hop Kellerpils

 

Ein Kellerpils mit dezenten Zitrus- und Traubenaromen, würziger Malzaromatik und trockener Herbe.

Bayerisch Nizza

 

Ein Weizen Pale Ale mit Aromen von Banane und Honigmelone, mit leichten Kräuternuancen.

Black Nizza

 

Ein Imperial Stout mit Noten von Schokolade und Banane, gebraut mit 12 verschiedenen Malzen.

Crew Republic

Die beiden jungen Unternehmensberater Mario Hanel  und Timm Schnigula beschlossen 2012, ihre Jobs aufzugeben und Bier zu brauen. In ermangelung einer eigenen Brauerei brauten sie ihr Bier als "Kuckucksbrauer" in anderen Brauereien. Jetzt, im Jahr 2015 steht die eigene Brauerei endlich kurz vor der Fertigstellung.

Munich Easy

 

Ein fruchtiges Bier mit leichten Zitrusnoten und einer angenehm zarten Hopfenbittere.

Foundation 11 Pale Ale

 

Dreimal mehr Hopfen als in einem Pils! Im Geschmack erst fruchtig-herb, dann hopfig-bitter.

Drunken Sailor IPA

 

Ein mit vier verschiedenen Hopfensorten gebrautes India Pale Ale, fruchtig würzig und leicht bitter.

Escalation 7:45 Double IPA

 

Ein sehr hopfiges Double IPA mit intensiven Fruchtnoten und einer leicht malzigen Süße.

Roundhouse Kick

 

Ein tiefschwarzes Bier, auf Grund seiner 81 Bittereinheiten sehr hopfig im Geschmack.

Schönramer

Die Brauerei Schönram liegt im Chiemgau in Oberbayern. Für die ausgezeichnete Qualität der Biere ist Braumeister Eric Toft, der amerikanische Wurzeln hat, verantwortlich.

Pils

 

2014 beim World Beer Cup zum besten Pils der Welt gekürt. Kräftige Hopfennoten und frische Citrusaromen.

Stout

 

Ein Stout mit Aromen von Bitterschokolade, Karamell und angenehmen Röstnoten.

Propeller (Bosch)

Seit nunmehr 11 Generationen wird im beschaulichen Kurort Bad Laasphe von der Familie Bosch Bier gebraut. Während seiner Ausbildung zum Biersommelier lernte Junior Chef Hans-Christian Bosch den in der Craft Bier Szene als "Biersepp" bekannten Sepp Wejwar kennen. Gemeinsam entwickelten sie die Propeller Biere als Craft Bier Schiene von Bosch. 

Nachtflug

 

Ein typisches Stout mit deutlichen Aromen von Röstmalz, Kaffee, Lakritz und Waldbeeren.

Aufwind

 

Tropische Fruchtnoten mit einem Hauch Karamell und einer deutlichen Herbe im Abgang.

Riegele

1884 erwarb die Familie Riegele die Brauerei "zum goldenen Roß", die bereits seit 1386 bestand. Damit darf sie sich zu den ältesten Brauereien der Welt zählen.

Heute wird die Brauerei - inzwischen in der 5. Generation - von Sebastian Priller geleitet, der im Jahre 2011 Weltmeister der Biersommeliers wurde. Im Gegensatz zu dem Großteil seiner Kollegen spricht Sebastian Priller nicht von "Craft Bier" sondern verwendet den Ausdruck "Brauspezialitäten".

Augustus 8

 

Ein fruchtiger Doppelbock, süßlich und malzig im Geschmack.

Dulcis

 

Mit Honig gebraut, süß im Geschmack, nach Art eines belgischen Tripel.

Auris 19

 

Ein leicht süßlicher, malziger Bock mit einer angenehmen Hopfenbittere.

Simco 3

 

Ein dunkles India Pale Ale mit einer intensiven Hopfennote.

Robustus 6

 

Ein Porter aus 6 verschiedenen Malzsorten mit Röstmalz-, Schokoladen- und Hopfennoten.

Amaris 50

 

Ein stark gehopftes, trockenes Pale Ale mit exotischen Citrusnoten.

Noctus 100

 

Sehr malzig im Geschmack, mit Noten von Röstmalz, Kaffee und Bitterschokolade.

Ator 20

 

Ein dunkles Bier, kräftig und voll, mit feiner Röstaromatik und leichter, karamellartiger Süße.

Maisel & Friends

Die Brauerei Maisel´s blickt inzwischen auf eine über 200-jährige Brautradition zurück. Unter dem Namen Maisel & Friends erweiterte Inhaber Jeff Maisel das Sortiment der Brauerei. Bei diesen Bierspezialitäten handelt es sich um "Bierstile, die unverdienterweise in Vergessenheit geraten sind". Für die Entwicklung dieser Biere holte sich Jeff Maisel alte Freunde und Weggefährten mit ins Boot.

Pale Ale

 

Ein sehr fruchtiges Pale Ale mit karamelligen Malzaromen und einer hopfigen Bitterkeit.

Citrilla

 

Ein Weizen IPA mit den typischen Bananennoten, frischen Zitrus- und Ananasaromen und einer angenehmen Herbe.

Marcs Chocolate Bock

 

Die bayrische Interpretation eines irischen Stouts, mit kräftiger Schokoladennote und angenehmer Hopfenbittere.

Stefan´s Indian Ale

 

Ein fruchtiges IPA mit Citrusnoten und einem Aroma von Waldhonig und karamellisiertem Malz.

Jeff´s Bavarian Ale

 

Ein Weißbier mit Noten von Cassis und orientalischen Gewürzen, sehr fruchtig und würzig.

Störtebeker

Gegründet wurde die Störtebeker Braumanufaktur 1827 unter dem Namen Stralsunder Vereinsbrauerei. Im Sortiment finden sich mehrere Biere, deren Rohstoffe aus kontrolliert biologischen Anbau stammen. Regelmäßig finden sich Spezialitäten der Störtebeker Braumanufaktur unter den Gewinnern des World Beer Cups und des European Beer Stars.

Atlantik Ale

 

Ein trockenes und fruchtiges Pale Ale mit deutlichen Citrus- und Ananasnoten.

Whisky-Bier

 

Mit Whiskymalz gebraut, überzeugt dieses Bier mit rauchig-torfigem Geschmack und Karamellnoten.

Schatzkiste

 

6 verschiedene Brauspezialitäten im handlichen Träger:

Kellerbier - feinherb und weich im Geschmack

Hanse-Porter - hanseatische Spezialität mit einer karamellig, malzigen Note

Bernstein-Weizen - ein fruchtig-spritziges Hefeweizen

Roggen-Weizen - ein dunkles, fruchtiges Hefebier mit Roggen und Weizen gebraut

Schwarzbier - ein weiches Schwarzbier mit den typischen Röstaromen

Pilsener - ein herbes, norddeutsches Pils

andere Brauereien

Ritterguts Gose

 

Mehrmals als beste Gose der Welt gekürt. Im Geschmack säuerlich, salzig mit einem Hauch Koriander.

Schneider Weisse Tap 4

 

Ein spritziges Bio-Weizenbier mit einer kräftigen Malznote und einer angenehm leichten Bitterkeit.

Schneider Weisse Tap 5

 

Ein stark gehopfter Weizendoppelbock mit einer leicht fruchtigen Süße.

Hier findet Ihr mich:

Getränke-Oase  Schönhold

Alter Uentroper Weg 68
59071 Hamm

Tel.: +49 2381 8764500

oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© BierbotschafterHamm Sebastian Schönhold